Der Klosterladen am Hauptportal

Unser kleiner, feiner Klosterladen befindet sich direkt am Haupt-eingang des Klosters. Von hier können Sie eine Erinnerung an die Herzlichkeit und die Atmosphäre unseres Klosters mit nach Hause nehmen und sich und Ihren Lieben ein wunderbares und sehr besonderes, persönliches Geschenk bereiten.

Bücher, CDs, Kerzen, Schmuck, Accessoires, Keramik, Glas und Devotionalien, das klassische Angebot eines Klosterladens, wird ergänzt durch eine große Auswahl an Produkten, die exklusiv für den Klosterladen hergestellt werden. So zum Beispiel Kerzen, bei denen Sie die Größe, den Umfang, die Gestaltung und/oder den Text bestimmen können. Im Bereich der Devotionalien ist besonders das Steinfelder Kreuz hervorzuheben. Die Gestaltung der Schmuck-, Stand- und Wandkreuze sind limitierte Originaleditionen dem Kreuz im Labyrinth des Klostergartens nachempfunden.

Die Steinfelder Klosterfeinkost bietet neben dem sehr besonderen Honig, der von Bienen in unserem Klostergarten stammt, Marmeladen und Fruchtaufstriche ausschließlich aus Früchten der Region. Wurst, Schinken und Käse stammen nur von Zulieferern mit artgerechter Tierhaltung. Viele Köstlichkeiten sind mit Ingredienzien aus dem Kloster-garten verfeinert, z.B. raffinierter Senf, würziger und milder Käse. Das Wildfleisch aus dem unsere Spezialitäten erzeugt werden, stammt aus einem Eifeler Revier, in dem nur vom Ansitz erlegt wird (kein Stresswild aus Treibjagden oder Gatterhaltung). Vom Erlegungszeitpunkt über die Veredelung und bis zum Endprodukt durch einen EU-zertifizierten Metzgereibetrieb, gilt eine lückenlose Qualitäts-kontrolle durch den Revierinhaber.

Das Steinfelder Klosterbier – ein dunkles, untergäriges, unfiltriertes Qualitätsbier, mit kräftigem Geschmack, wird aus besten Eifeler Zutaten gebraut. Die Braugerste stammt aus der Region und wird vor Ort zu Braumalz verarbeitet. Zusammen mit dem hervorragenden Wasser der Eifel und streng nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516 entsteht dieses süffige Bier in der Gemünder Brauerei, nach einem abgewandelten Rezept mit dem schon früher die Mönche in Steinfeld ihren Gerstentrunk herstellten. Für den Steinfelder Klosterbrand, die Kloster-Schlehe und den Steinfelder Kräuterlikör werden Früchte und Kräuter im optimalen Reifegrad sachkundig handverlesen, gründlich schonend gereinigt und entsprechend ihrer endgültigen Verwendung weiterverarbeitet.

Der Klosterladen ist durchgängig verbunden mit dem Klostercafé.


WIR HABEN GEÖFFNET:

Montag bis Freitag von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr 

Samstag und Sonntag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr